Sex mit handicap

Behinderte haben sexuelle Bedürfnisse, viele können sie aber nicht ausleben. Nun wurden in der Schweiz die ersten Sexualbegleiter ausgebildet - und ein Tabu wird zum gesellschaftlichen Thema.

 

«Mitte 20 traf ich mich zum ersten Mal mit einem Callgirl. Das erste Mal war wunderbar. Sie war etwa 30, ein normales, bodenständiges Mädchen. Sie übernahm die Führung. Es war aufregend und lustvoll. Das zweite Mal war eine Katastrophe. Das Callgirl war völlig überfordert, hatte einen Weinkrampf. Es ist völlig ausser Kontrolle geraten. Sie war sehr jung, vielleicht noch keine 18. Ich fühlte mich elend. Danach unternahm ich ein Dreivierteljahr nichts mehr»

                                                               zum Artikel

Beobachter, 29.11.2013