2007_Schweden.jpg

Zeit für Fika

Inseln, Seen, Wälder: Die abwechslungsreiche Küstenlandschaft Westschwedens ist ein Paradies für Wanderer – und Schleckermäuler.

Es riecht nach Heu und saftiger Sommerwiese. Nur der sanfte Wind, der durch die Blätter weht, ist zu hören. Beim Blick über die Felder des Naturreservats Änggardsbergen könnte man vermuten, irgendwo in der Wildnis West-schwedens gelandet zu sein. Tatsächlich befindet sich das Naherholungsgebiet aber gerade einmal vier Kilometer vom Zentrum Göteborgs entfernt. Mit einem der vielen Mietvelos, die für wenige Kronen feilgeboten werden, dauert es keine Viertelstunde, dem geschäftigen Treiben der zweitgrössten Stadt des Landes entkommen. 

.

zum Artikel

TCS Magazin, Juli/August 2020