220919_Gig Economy Vorschau_edited.jpg

Die App – mein Chef

Apps sind die Arbeitsmarktplätze der Moderne. Doch der Preis für die vermeintliche Freiheit ist vielfach hoch. «NZZ Format» erzählt die Geschichten verschiedener Plattformarbeiter, die von der Erfüllung des Traums der Selbständigkeit bis hin zur kompletten Selbstausbeutung reichen. 

Fernando García Pallás arbeitet als Essenslieferant in Madrid. Sein Arbeitgeber ist eine App, gesteuert wird er von einem Algorithmus, sein nächster Job ist immer nur einen Klick entfernt.

Arbeiten, wann und wo man will, finanziell unabhängig sein und sich dabei nicht mit einem nervigen Chef herumschlagen müssen: Apps sind die Arbeitsmarktplätze der Moderne. Allein in Europa besorgen sich über 25 Millionen Menschen ihre Minijobs über Gig-Economy-Plattformen wie Uber, Deliveroo, Upwork oder Fiverr. Innerhalb der nächsten drei Jahre könnte sich diese Zahl fast verdoppeln. Die Tech-Unternehmen versprechen viel, halten in der Realität aber wenig davon ein. Im Gegenteil: Sie zielen vielfach bewusst auf die Schwächsten der Gesellschaft ab und machen sich ihre Notlage zunutze.

«NZZ Format» erzählt die Geschichten verschiedener Plattformarbeiter aus Spanien und England, die von der Erfüllung des grossen Traums der Selbständigkeit bis zur kompletten Selbstausbeutung reichen

   

zum Beitrag

SRF 1, 17.11.2022

3Sat