Was soll die ehe heute?

Bei der geplanten Reform des Familienrechts sollen Paarbeziehungen aller Art rechtlich gleichgestellt werden. Das provoziert heftige Gegenwehr.

 

Die Provokation kam dem Basler SVP-Nationalrat Sebastian Frehner gerade recht: «Dass die Sozialisten versuchen, die Familien zu zerstören und die Ehe zu einer Alternative unter vielen möglichen Formen des Zusammenlebens zu degradieren, ist nichts Neues.» Frehner, der Putin mehr schätzt als Obama, nahm ein Gutachten der Basler Rechtsprofessorin Ingeborg Schwenzer zum Anlass, wieder einmal auf den Putz zu hauen. Auf die geplante Revision des Familienrechts verzichte man besser ganz. Und die 20 000 Franken für das Gutachten hätte man gleich sparen können. Darin stehe ohnehin nur, was die Auftraggeberin, Bundesrätin Simonetta Sommaruga, habe lesen wollen.                                                zum Artikel

Beobachter, 13.06.2014