Ein Tag im Leben

Morgens um 5.20 Uhr klingelt der Wecker. Zum Frühstück esse ich meist Cornflakes und ein paar Früchte. Die schmecken in Thailand besonders süss. Um sechs Uhr begleite ich meine zwei Kinder zum Schulbus. Die beiden stecken häufig über zwei Stunden im Stau.

Entgegen allen Ratschlägen gehe ich jeden Morgen zu Fuss in die Schweizer Botschaft. Es sind nur 15 Minuten, aber in Bangkok ist es heiss. Das macht den Spaziergang nicht gerade angenehm. Doch ich will jede freie Minute nutzen, das Treiben auf den Strassen und an den Marktständen zu beobachten. Eine völlig andere Welt. Doch es scheint mir, ich verstehe diese neue Welt täglich besser

                                

zum Artikel

Das Magazin, 24.10.2009